HORIZONT3000 ist neues Gesellschafterhaus der Klima-Kollekte

von links nach rechts: Martina Luger (Horizont3000), Erwin Eder (Horizont3000), Bischof Freistetter, Olivia Henke (Klima-Kollekte), Michael Bubik (Diakonie Austria)

HORIZONT3000 ist neues Gesellschafterhaus der Klima-Kollekte und stellt mit dem heutigen Tag die überarbeitete Website www.klima-kollekte.at online.

„HORIZONT3000 hat jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit. Nun nutzen wir dieses Wissen um Projekte für die Klima-Kollekte zu entwickeln. Mit der Unterstützung dieser Projekte wird nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Auch Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika werden bei einer nachhaltigen Verbesserung ihrer Lebensbedingungen unterstützt“, so Erwin Eder, Geschäftsführer von HORIZONT3000, Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit. „Mit der überarbeiteten Website ist jetzt auch die Verbindung zwischen HORIZONT3000 und der Klima-Kollekte im gemeinsamen Außenauftritt im Web erkennbar“, so Eder weiter.

Ziel des Relaunches war es, die Website insgesamt auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen. Auf technischer Ebene wurde ein responsives Design umgesetzt und der Zugang zur Website ist jetzt auch unter barrierefreien Aspekten möglich.

„Wir freuen uns, dass HORIZONT3000 uns als weiterer Gesellschafter unterstützt. Mit diesem starken Partner können wir unsere Projektaktivitäten im globalen Süden sowie Klimaschutz und CO2-Kompensation im kirchlichen Rahmen in Österreich ausweiten“, so Dr. Olivia Henke, Geschäftsführerin der Klima-Kollekte. „Interessierte in Österreich können unser Angebot nutzen und ihre Emissionen über die Klima-Kollekte ausgleichen - und das über unsere APP auch mobil von unterwegs.“

HORIZONT3000 ist das elfte Gesellschafterhaus der Klima-Kollekte neben Brot für die Welt, dem Deutschen Caritasverband e.V., der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), dem Schweizer Hilfswerk Fastenopfer, dem Kindermissionswerk ‘Die Sternsinger‘, der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e. V., dem bischöflichen Hilfswerk MISEREOR, Mission EineWelt, der Vereinten Evangelischen Mission sowie dem Zentrum für Mission und Ökumene – nordkirche weltweit.